Sporthalle Humboldtstraße

Köln-Porz 

Sporthalle Humboldtstraße

Köln-Porz 

1093602 1x1
Arrow Right Arrow Left

Die Generalinstandsetzung der Dreifach-Sporthalle des Stadtgymnasiums Porz in der Humboldtstraße 2-8 umfasste die Sanierung der Fassaden unter Berücksichtigung der bauphysikalischen und statischen Anforderungen bei Einhaltung der Energieleitlinien und der BQAs der Stadt Köln. Darüber hinaus wurden alle Decken-, Boden- und Wandbeläge in der Sporthalle und den Nebenräumen erneuert, wie auch die gesamte technische Gebäudeausrüstung.
Der Einsatz erneuerbarer Energien in Form einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Sporthalle war ebenso wichtiger Bestandteil dieser Generalsanierung Regenwasserversickerung über eine Rigole auf der bestehenden Parkplatzfläche.

Die Sporthalle wurde mit einer hinterlüfteten Profilbauglas-Fassade bekleidet.
Dieses ausgewählte Fassadenmaterial bewirkt in erster Linie eine Reduktion der bislang vorherrschenden Massivität des Baukörpers. Gleichzeitig gelingt eine bessere Integration der Kubatur in das Gesamtensemble der überwiegend zweigeschossigen Bebauung der Schulanlage, bestehend aus dem Schulgebäude und dem Pädagogischen Zentrum.

Zusätzlich im Dach der Sporthalle angeordnete Lichtkuppeln erhöhen den Tageslichtanteil im Innenraum.
Die L-förmig an die Sporthalle angegliederten Nebenfunktionen (Umkleiden, Duschen, Geräte, Technik) wurden im Zuge der Maßnahme mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen, wobei Wert auf eine farbliche Abstimmung auf das benachbarte Pädagogische Zentrum gelegt wurde.
Um einen Außenbezug herzustellen und die Tageslichtausnutzung auch in diesen Bereichen zu optimieren, wurden zusätzlich die seitlichen Oberlichter des Stiefelgangs sowie des Zuschauer-Foyers im Süden zu bodentiefen Fenstern erweitert.

Aufgabe

Generalsanierung einer Dreifachsporthalle

Bauherr

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

Standort

Köln-Porz

Bauvolumen

2.300 qm BGF

Fertigstellung

10/2012